Freitag, 28. Mai 2010

Es geht Doch!

Hi!
Ich war heute Vormittag ganz spontan für ein paar Stunden draußen. Der Anlass war vor allem der, dass gestern direkt aus England ganz neue Testköder namens "CF4 - Tigernut" kamen. Die 25mm Baits sollen später "SweetTigernut+" heissen und Teil der neuen Finkelde itb Futterrange werden. Ich konnte es kaum erwarten die Dinger mal am Kanal zu testen, denn Nussköder waren am Kanal, aus mir unerklärlichen Gründen, schon immer top! Und da ich nicht weiß, wann ich wieder am Kanal angeln werde, wollte ich kurzerhand ausprobieren, ob die Dinger kanaltauglich sind! Am Vormittag ging garnichts, weder auf 20mmCF1 noch auf 25mmSweetTigernut+. Kurz bevor ich gehen wollte, huschte mir ein "Endlich!" über die Lippen als der Bissanzeiger aufschrie! Später lag ein schicker 10,4kg Spiegler auf der Matte - TOP!Ich war gerade dabei meinen Krempel zusammenzupacken, als der Bissanzeiger wieder loskreischte. Der Fisch kämpfte schwach wie ein Satzkarpfen und so staunte ich nicht schlecht, als ein 13,1kg Spiegler im Keschernetz lag! Ein ganz besonderer Kanalspiegler: uralt, verschrammt und dunkel, mit fettem Kopf und Glubschaugen. Auch speziell war sein Maul. Einige Fische im Kanal haben solche Mäuler.Keine Ahnung wo das herkommt, vielleicht kann mir jemand weiter helfen?! Ich freute mich riesig über diesen Fisch. Ein echter Charakterfisch!!Ach ja, beide Fische kamen auf die neuen Köder - Kein Witz! Die andere Rute wurde nicht angerührt. Ich vermute einfach, dass die Fische auf diesem Spot schon negativ darauf konditioniert sind. Der Spod ist sehr klein und ich habe schon über 40 Fische mit ein und demselben Köder haken können. Und das alleine in den letzten fünf Wochen. Interessant ist allerdings, dass immernoch unbekannte Fische auftauchen, wie der alte Spiegler! Der Köderwechsel war zu diesem Zeitpunkt anscheinend genau die richtige Entscheidung. Daher werde ich auch meinen nächsten Spod, unweit von der Stelle, direkt mal mit den neuen Pillen anfüttern.Fast vergessen: Das versprochene Video geht heute Nacht online, freut Euch drauf!
Viele Grüße,
Marki D.

Kommentare:

  1. Hallo Marc,
    solche Mäuler können entstehen, wenn die Fische auf Montage von Aalangler, usw. einsteigen und im Drill ausschlitzen bzw. sich losreissen, wenn der Druck zu groß ausgeübt wird. Ich konnte einen Fisch mit ähnlichen Maul fangen, der hatte noch frische Wunden und enen weiteren Haken im Schlund. Nachdem wir den Fisch 2 Jahre später wiederfingen, sah das Maul genauso aus.

    Gruß M.Marlin

    AntwortenLöschen
  2. Henne und ich hatte auch mal so einen Kameraden an der Saale. Bei dem Karpfen war die gesamte(!) Lippe, also rings herum abgerissen. Dem Fisch schien es jedoch gut zu gehen, sonst hätte er nicht gefressen....was meint ihr?....Wie gehen die Fische mit derlei Verletzungen um?

    Gruß Mario

    AntwortenLöschen