Mittwoch, 12. Oktober 2011

Empfehlenswert!

Ich stelle euch über die nächsten Wochen ein paar Produkte vor, bei denen es sich durchaus lohnen könnte mal genauer hinzusehen. Zumindest haben sie mir meine Saison über gute Dienste geleistet. Das heutige Update steht ganz im Zeichen Korda/Trakker.
Etienne Gebel von Korda steckte mir auf der Messe Berlin drei kleine Vorfachspulen zu: "Probier mal das hier aus, ist ganz neu - ich bin gespannt was Du davon hälst," waren seine Worte.
Nun also, was ich davon halte: Ich habe mich im Jahr 2011 bislang gänzlich auf das neue Korda N-Trap Material verlassen können, wenn Geflecht auf dem Plan stand. Das Material habe ich bislang zwar nur in zwei der drei erhältlichen Stärken gefischt - nämlich in 9,1kg (freies Wasser) und 13,6kg (dichtes Kraut), aber ich war damit ansatzlos zufrieden. Auf die dünnere Version habe ich verzichtet, weil ich dieses Jahr ganz gezielt auf ein paar dicke Fische geangelt habe, bei denen durchaus kräftigeres Material angesagt war. Ein paar davon konnte ich dann schließlich auch fangen ;)...Mindestens ebenso begeistert, bin ich von den Kaptor Haken der Firma Korda. Ich habe mir irgendwann im Frühjahr alle drei Formen in der große 6 gekauft und besonders der "Kurv Shank" hat es mir angetan. Die Haken sind scharf wie eine Rasierklinge und bleiben es sogar wesentlich länger als man es bei solchen Haken vermuten würde. (Meist werden gerade sehr scharfe Haken schneller stumpf). Die Beschichtung kam mir beim Angeln in fachen klaren Seen sehr zugute und gehalten hat er selbst bei brachialen Einsätzen im Kraut - und zwar sowohl im Fischmaul als auch seine Form. Last but not least möchte ich den Armo Retantion Sling von Trakker loben. Absolut geniales Teil, dass viele Nerven spart. Es handelt sich um eine schwimmende Wiegeschlinge, die mit einem komplett verschließbaren Reißverschluss versehen ist. Der Vorteil liegt auf der Hand: Man kann den Fisch direkt nach dem Wiegen darin hältern und das Fotozeug vorbereiten. Nach dem Shoot kann man ihn darin bequem zurücksetzen. Die praktischen Griffe erleichtern das Tragen und die standardmäßig angebrachte Schnur kann an beiden Seiten eingeclipst werden. Sehr praktisch, wenn man z.B. am Fluss oder Kanal den Fisch strömungsgerecht(Kopf gegen Strömung) haltern mag. Das feine Netzmaterial erlaubt es übrigens den Fisch schnell zu wiegen, ohne ewig warten zu müssen, bis das Wasser abgeflossen ist. Das nervt bei vielen Wiegeschlingen besonders. Der Armo Retantion Sling ist wirklich eine tolle Sache....Es passen auch große Fische rein;)...

Schaut euch das Zeug ruhig mal auf den Messen an. Mehr gibt's demnächst.

Bis bald
Mark

Keine Kommentare:

Kommentar posten